banner

english 

français 

italiano 

polski 

Power Menu mechanical + B&S Manger + Tablett-Emulator  - Version: 21.1.4.43  -  64Bit 

Beschreibung  >   Tablett-Emulator  >   Vorlagen erstellen  >   MNU-Dateien erstellen
Randkorrektur     Bereichezeile     Befehle
 

 

  • TE_Erweitert_02 Starten Sie im Tablett-Emulator den TE-Editor

 

MNU_Datei_01

 

  • MNU-Datei erstellen

 

Geben Sie anstatt “PM mechanical” den Namen “Mein Test” ein.
Klicken Sie auf mnuEditorNeu neue Vorlage erstellen.
Zur besseren Lesbarkeit klicken Sie auf mnuEditorFormatieren und damit der Text vom Befehl besser getrennt ist klicken Sie ein oder zweimal auf mnuEditorTextRechts.

 

MNU_Datei_02

 

  • Kommentarzeilen

 

ASK Hochreiter alle Recht vorbehalten!

Erstellt..........: 31.08.2020
Letzte Änderung...: ??.??.????
Version...........: ??.??.????


Kommentarzeilen sind für die Programmierung nicht wichtig. Sie können am Anfang beliebig viele eingeben.

 

  • Menükopfzeile

 

☻☻☻

Anfangscode für die Menüzeilezeile.

 

Mein Test|? Text2;

Gibt den Name der Menüvorlage in Deutsch und Englisch an. Der deutsche Namen wird beim Erstellen automatisch in die Vorlage geschrieben. Kann natürlich jeder Zeit geändert werden.

 

?;?;

Gibt die Geamtenanzahl der  Spalten;Zeilen; der Menüvorlage an.

 

0;0;0;0

Randkorrektur links;oben;rechts;unten
Die Randkorrektur wird automatisch berechnet und hier eingetragen.
Siehe Beispiel Randkorrektur .

 

  • Bereichsanfangszeile

 

☻☻☻

Anfangscode der Bereichszeile. Siehe Beispiel Bereichszeile.

 

#

Markierungsfunktion wird eingeschaltet (optional).

 

? Text1 | ? Text;

Gibt den Bereichsnamen in Deutsch und Englisch an.

 

?;?;

Gibt die Anzahl der Spalten;Zeilen des Bereichs an.

 

?;?;

Gibt den Anfangsspalte;Anfangszeile des Bereichs an.

 

?;?

Gibt den Endspalte;Endzeile des Bereichs an.

 

  • Befehlszeile      Die Anzahl der Befehlszeilen pro Bereich ergibt sich aus der Anzahl Spalten * Zeilen.

 

#

Markierungsfunktion wird eingeschaltet. Dies hat nur eine Auswirkung bei Befehlen die das nutzen können und wenn beim Bereich auch die Markierungsfunktion gesetzt wurde.

 

Befehls-Code; 

Sie können hier einen Befehlscode, wie in der Befehlszeile von BricsCAD eingeben wird. Weitere Info siehe hier.

 

(T)

Ein Tabulatorzeichen dient als Trennzeichen zwischen Befehl und Text (Tabulator Zeichen 9)

 

? Text1| ? Text;

Gibt den Name des Befehls in Deutsch und Englisch an.

  • Fertiges Beispiele

 

MNU_Datei_03

  • Hinweise

Ist das Unicodezeichen  U+263B Schwarzer Smiley, damit fängt eine Menükopfzeile und die Bereichanfangszeile an.

#

Markierungsfunktion wird eingeschaltet (optional).
Folgende Befehle unterstützen diese Funktion:

  ;

Das Semikolon

 

 

In der Menükopfzeile und Bereichsanfangszeile trennt das Semikolon die einzelnen Parameter.

 

 

In einer Befehlszeile schließt das Semikolon den Befehl ab.

 

 

Nur ein Semikolon ist ein Platzhalter. Die Zeile ist ohne Funktion (Platzhalter).

 

 

Im Befehl TE_PMENU müssen nach jedem Befehl ein Semikolon einfügen.

(T)

Der Tabulator trennt in einer Befehlszeile den Befehlescode vom Anzeigetext.

 |

Trennt verschiedene Sprachige Texte voneinander CHR(124).
Texte müssen nicht zweisprachig erstellt werden. Wird das |-Zeichen weggelassen ist nur eine Sprache notwendig.


ASK Hochreiter   KonstruktionsSoftware    66969 Lemberg   Tel:++49(0)6331-209171   Fax++49(0)6331-209172   info@ask-Hochreiter.de    www.ask-Hochreiter.de
Alle Rechte und Änderungen vorbehalten. Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt
BricsCAD ist ein Warenzeichen der Menhirs NV. BricsCAD, wird von Bricsys NV vertrieben.
 Windows ist ein Warenzeichen der Firma Microsoft