banner

english 

français 

italiano 

polski 

Power Menu mechanical + B&S Manger + Tablett-Emulator  - Version: 21.1.4.43  -  64Bit 

Beschreibung  >   PM mechanical  >   Maschinenelemente  >   Federn

 

Zeichnet Druck- und Zugfedern in verschiedenen 2D-Ansichten oder erstellt einen  3D-Festkörper, ähnlich DIN 2162, DIN 2095, DIN 2096 und DIN 2097, EN 10270-1 und EN10270-2. Es sind 4100 vordefinierte Federn über die Liste wählbar. Diese können in der Länge anpassen.

  • Auswahlfelder: Wählen Sie eine Ansicht einer Sicherungsringes aus.
    • Druckfeder sinnbildlich
    • Druckfeder Darstellung
    • Zugfeder  sinnbildlich
    • Zugfeder  Darstellung
    • Druckfeder 3D
    • Zugfeder 3D
    • Mit einem Doppelklick, auf ein Auswahlfeld, wird der Befehl ausgeführt.
      • Das Fenster wird geschlossen.
      • Die gewählte Ansicht wird gezeichnet und hängt am Fadenkreuz.
      • Geben Sie den Einfügepunkt, Drehung usw. ein (siehe Eingabe).
      • Das Fenster wird wieder geöffnet.
  • Eingabe  (Druck- und Zugfedern haben verschiedene Werte.
    • Dd: Drahtdurchmesser der Feder. Nach Liste auswählen
    • Dm: Mittlerer Durchmesser der Feder
    • Lg: Länge der Feder
    • ?: Ermöglicht einen Abstand in der aktiven Zeichnung zumessen und den Wert automatisch in das entsprechende Eingabefeld zu schreiben. Siehe Abstand messen.
    • n: Anzahl der federnden Windungen. Es sind nur ganze Windungen möglich.
    • 0°: Null Grad Ösenstellung (nur Zugfedern).
    • 90°: Ösenstellung um 90 Grad gedreht (nur Zugfedern).
    • 180°: Ösenstellung um 180 Grad gedreht (nur Zugfedern).
    • 270°: Ösenstellung um 270 Grad gedreht (nur Zugfedern).
  • mit Mittellinie: Zeichnet die Ansicht mit Mittellinie. Die Mittellinie werden auf den Layer 05 mit dem eingestellten Überstand gezeichnet.
  • verdeckt zeichnen: Zeichnet die Ansicht auf den Layer 03, sonst auf den Layer 01.
  • mit Bemaßung: Zeichnet die Ansicht mit Bemaßungen.
  • mit Hilfslinie: Zeichnet einige zusätzliche Linien auf den Layer 07, die Sie für die Konstruktion eventuell benötigen.
  • im Schnitt: Zeichnet einige Ansichten im Schnitt. Die Schraffur wird automatisch auf den Layer 08 gezeichnet.
  • Einfügeoptionen:
    • Nur Elemente einfügen: Es werden nur die einzelnen Elemente eingefügt. Ein Auflösen mit Ursprung ist nicht notwendig.
    • Als Block einfügen: Alle einzelne Elemente werden als ein Block eingefügt. So kann man die Bohrung, mit ihren Elementen, in einer Konstruktion besser verschieben oder bearbeiten. Ein auflösen mit Ursprung ist möglich.
    • Als mechanical Komponente einfügen: Alle Elemente werden als eine mechanical Komponente (Block) eingefügt. Das Teil ist im “Mechanical Browser” von BricsCAD sichtbar. Nur mit Platinum möglich.
  • Bildfeld: Durch einen Doppelklick auf das Bildfeld öffnet sich ein Zoomfenster.
  • Federliste: Vorgefertigte Druck oder Zugfedern. Durch einen Doppelklick werden die Daten von der Liste in die Eingabefelder übernommen. Die Liste enthält Federn, ähnlich der Firma Gutekunst.
  • Filter Ein/Aus: Schaltet den Filter ein oder aus.
    • Eingabefeld: Geben Sie einen Filterwert ein.
  • Gesamten Zellenwert vergleichen: Wurde diese Option gewählt, muss die ganze Spalte mit dem Eingabewert übereinstimmen
    • Anzahl der Federn: Gibt die Anzahl der angezeigten Federn an. Wurde der Filter nicht gesetzt, wird die maximale Anzahl angezeigt.
  • Statusleiste und weitere Infos: Siehe auch hier

Stausleiste_14

Es wird die gewählte Ansicht mit der gewählten Feder gezeichnet.


ASK Hochreiter   KonstruktionsSoftware    66969 Lemberg   Tel:++49(0)6331-209171   Fax++49(0)6331-209172   info@ask-Hochreiter.de    www.ask-Hochreiter.de
Alle Rechte und Änderungen vorbehalten. Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt
BricsCAD ist ein Warenzeichen der Menhirs NV. BricsCAD, wird von Bricsys NV vertrieben.
 Windows ist ein Warenzeichen der Firma Microsoft